zur Startseite
 
 

Besuch bei der BBS 3 - Versorgungstechnik/Anlagenbau

Wir waren am 24.05.2016 alle zusammen mit dem Wahl-Pflicht-Kurs „Technik“ von Frau Marx  in der Berufsbildenden Schule 3. Dort haben wir durch Betreuung von Herrn Wenzel spannende Informa­tionen über den Beruf des Versorgungstechnikers erfahren. Unter anderem haben wir eine Dose mit Deckel fertiggestellt und einen Rundgang durch die Werkstätte gemacht.



Werkstatt / Ausstattung: Werkbänke, Stühle, Werktische, Büro, Metall- und Papierabfalleimer.
Werkzeuge: Lineal, Anreißnadel, technische Zeich­nung, Blechschere, Nietenzange, Akkubohrer.
Fertigung des Werkstückes: Als erstes haben wir die Form des Werkstückes eingezeichnet (auf Metall angerissen) und die Form mit einem Seitenschneider ausgeschnitten. Anschließend mussten wir mit einem Holzhammer die Ecken gerade hämmern. Dann haben wir die Form des Deckels angerissen und auch ausgeschnitten.
Nun wurden die Seiten mit einer Maschine (dem Falztisch) hochgedrückt. Später haben wir Löcher in die Ecken gebohrt, um sie dann nieten zu können, damit die Wände der Dose zusammenhalten. Nachdem wir die Ecken der Dose und vom Deckel zusammengenietet hatten, war die Dose schon fertig.
Resümee: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mich über den Beruf Versorgungstechniker zu informieren. Auch eine Dose mit Deckel herzustellen war eine tolle Erfahrung für mich. Alles war sehr interessant, und ich habe auch einen guten Einblick bekommen, wie der Alltag in den Berufsbildenden Schulen abläuft. Im WP-Unterricht bei Frau Marx wurde noch der Henkel auf den Deckel gebracht.
Für den WP-Kurs „Technik“ von Ennes Akmann

Special Olympics

Die Special Olympics waren für alle Beteiligten in der Sporthalle der IGS Mühlenberg ein guter Erfolg.
Es war für die gelegentlich zuschauenden IGS Schüler eine besondere Gelegenheit, die Menschen mit Behinderung in ihren spannenden Wettkämpfen zu erleben. Die Athleten gaben mutig ihr Bestes und fühlten sich sportlich wohl.
Intern wurde die Veranstaltung unterstützt durch Sina Isermann, Marcus Braun, Sascha Krüger, Kerstin Jansen, Christine Schneider, Kathrin Fleischer und das Bistroteam. Dankeschön!

M. Fricke

Schülerfirma Freaky Kitchen catert auf Vernissage beim Jugendschutz

Am Freitag, 27.05.2016, caterte die Schülerfirma Freaky Kitchen des Wahlpflichtkurses Hauswirtschaft des 10. Jahrgangs auf der Vernissage „Alkohol in der Gesellschaft“ beim Jugendschutz Hannover.



Die Ausstellung zeigte Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Elsa-Brandström Gymnasiums unter dem Leitmotiv Alkohol in unserer Gesellschaft. Aus der intensiven Auseinandersetzung entstanden unter­schiedliche künstlerische Arbeiten.



Wir trafen uns um 17 Uhr in der Herrenstraße 11, um leckere Brote mit selbsthergestellten Aufstrichen, Kuchenplatten und Gemüsesticks mit Dips für die Ankunft der 80 erwarteten Gäste vorzubereiten und anzurichten. In der Schule wurden wir bei der Herstellung der Dips, Kuchen und Gemüsesticks tatkräftig durch die WPs von Christine Spieß-Klingner, Annette Schröder und Julia Czichy unterstützt. Dankeschön!!!

Eröffnet wurde die Ausstellung um 18 Uhr durch Rita Maria Rzyski, die Dezer­nentin für Bildung, Jugend und Familie. Danach konnten die leckeren Platten präsentiert werden, mit denen unsere Schülerinnen und Schüler die Gäste beköstigten. Die Schülerinnen und Schüler erhielten großes Lob und Anerkennung für ihre Aufmerksamkeit, Freundlichkeit und die köstlichen Fingerfoodplatten. Am Ende gab es für alle noch einen alkoholfreien Cocktail. Das war ein gelungener Abschluss.

S. Kaps

Deckel-sammeln-gegen-Polio - Grundschule Salzmannstraße macht mit

Am Dienstag, den 31.05.2016, haben Schüler der Grundschule Salzmannstraße ihre gesammelten Plastik-Deckel der Schülervertretung der IGS Mühlenberg in ihrer Funktion als Sammelstelle übergeben. Die Grundschüler haben insgesamt 4.500 Plastikdeckel gesammelt und werden sich auch weiterhin an dem Projekt beteiligen. Vielen Dank für die fleißige und engagierte Unterstützung des Projektes.
Redaktion

Theatertag der IGS Mühlenberg am 25.05.2016

Rund 150 Schülerinnen und Schüler der IGS Mühlenberg stellten am Mittwoch ihre Arbeitsergebnisse im Kirchenzentrum vor. Durch den Tag führten die Schüler Celina Shala und Kai Dollmann.

Unter verschiedenen Arbeitsthemen zeigten die Kurse vielfältige theatrale Verfahrensweisen, die in kurzen Stücken oder Collagen einem zahlreichen Publikum dargeboten wurden.
So zeigte der Profilkurs in Jahrgang 9 Selbstbilder und -Inszenierungen, die Sprachlernklasse Szenen zum Thema "typisch Deutsch", der Profilkurs in Jahrgang 10 eine bewegungsreiche Sequenz mit dem Schwerpunkt Gruppe und der WP-Kurs im selbigen Jahrgang etwas andere Märchen.
Am Abend zeigten die 11b und 11c Szenen, die sich mit Sprache beschäftigten und ein Kurs in Jahrgang 12 ließ Szenen durch Musik dramaturgisch mit Text verweben. Abgeschlossen wurde der Abend mit einer Collage aus politischen Bewegungen.
Besonderer Dank gilt Fritz Seeberg und dem Team der Weißen Rose, dem Kirchenzentrum und allen Beteiligten, die dieses erstmalig stattfindende Großereignis unterstützt haben.
S. Guse und J. Mende

 
 
© 2011 IGS Mühlenberg | Web-Design / Scripting: Henning Bergmann | powered by: Joomla
nach oben